Polizei beendet „feucht-fröhliches Geocaching“

Eine GPS-Schnitzeljagd endete für drei angetrunkene Männer am Dienstagmittag mit einer Anzeige wegen Hausfriedensbruch. Die drei „Geocacher“ waren in der Lützowstraße auf einen einsturzgefährdeten Fünfgeschosser geklettert, als sie von der Polizei gestellt wurden. +++

Die drei jungen Männer waren Anwohner aufgefallen, als sie auf dem maroden Hochhaus nach dem Versteck des sogenannten „Cache“ suchten.
Ein leichtsinniges Unterfangen, denn die herbei gerufenen Beamten stellten bei der Festnahme der 24- bis 26-jährigen Männern Alkoholpegel von bis zu 1,36 Promille fest.

Weil sie das baufällige Privatgrundstück unbefugt betreten und „beklettert“ hatten, wurden die drei Geocacher wegen Hausfriedensbruch angezeigt.