Polizei durchsucht bei rechter Szene

Rodewisch: Mit knapp zwei Dutzend Beamten hat die Polizei am Dienstag im Göltzschtal vier Wohnungen mutmaßlicher Anhänger der „Revolutionären Nationalen Jugend“ (RNJ) durchsucht.

Neben diversem Propagandamaterial fanden die Ermittler auch eine Hakenkreuzfahne sowie verschiedene Pistolen, vermutlich Schreckschusswaffen. Zudem wurden Computer und Mobiltelefone der Beschuldigten (Alter zwischen 16 und 50) beschlagnahmt.

Auslöser der Durchsuchungen war ein verbotener Aufzug der RNJ zur Rodewischer Kirmes im Juli letzten Jahres. Bereits im Herbst hatte es daraufhin mehrere Durchsuchungen im Raum Auerbach gegeben, bei denen unter anderem spezielle Masken gefunden wurden. Hinter solchen Masken hatten die Aufzugsteilnehmer im vergangenen Sommer ihr Gesicht versteckt.