Polizei ermittelt Autodieb bevor der Halter etwas merkt

Dresden – Die Dresdner Polizei hat Freitagmorgen einen Autodiebstahl vereitelt. Noch bevor der Besitzer aus Frankfurt am Main das Verschwinden bemerkte, informierten ihn die Dresdner Beamten über die Festnahme des mutmaßlichen Diebes. Der weiße Audi Q7 im Wert von 85.000 Euro war der gemeinsamen Fahndungsgruppe der Dresdner Kriminalpolizei und der Bundespolizei Pirna auf der A4 aufgefallen. Im einsetzenden Berufsverkehr war er in Richtung der polnischen Grenze unterwegs. Die Beamten stoppten den Audi bei Ottendorf-Okrilla und nahmen den 31 Jahre alten Fahrer vorläufig fest.