Leipziger Polizei ermittelt nach abgegebenem Schuss

Leipzig- Auf Grund eines abgegebenen Schusses wurde gestern Abend gegen 18.30 Uhr die Leipziger Polizei in die Eisenbahnstraße Höhe Hildegardstraße gerufen. Ein 31-jähriger Mann wurde dort laut Polizeiangaben mit einer Schusswaffe am Bein verletzt. 

© Sachsen Fernsehen

Die Ermittlungen wurden auf Verdacht des versuchten Totschlags aufgenommen. Zur Zeit gehe man von einem Tatverdächtigen aus. Zum Tathergang und den Hintergründen wird aktuell ermittelt, derzeit könne man aber noch keine Angaben dazu vornehmen. Das nicht lebensbedrohlich verletzte Opfer wurde in ein Krankenhaus gebracht.