Polizei fahndet nach Sexualstraftäter und bittet um Mithilfe

Eine junge Frau ist am 03.04.2011 von einem unbekannten Mann massiv sexuell belästigt worden. Der Mann flüchtete. Nun bittet die Polizei um Mithilfe bei der Suche nach dem Täter. +++

Eine junge Frau (21) stieg am 03.04.2011 nachts am Südplatz in eine Straßenbahn der Linie 11 Richtung Hauptbahnhof. Später stieg ein unbekannter Mann hinzu, setzte sich gleich neben die 21-Jährige und beobachtete sie fortwährend. An der Haltestelle Augustusplatz stieg die Leipzigerin aus, der Mann folgte ihr, auch auf ihrem Fußweg in Richtung Dresdner Straße. In Höhe Rabensteinplatz packte der Unbekannte sein Opfer von hinten und belästigte es massiv sexuell. Die junge Frau wehrte sich heftig, rief um Hilfe. Daraufhin ließ der Sextäter von der Geschädigten ab und flüchtete. Sie rief die Polizei. Die Ermittlungen wegen versuchter sexueller Nötigung wurden aufgenommen.

Folgende Personenbeschreibung liegt vor:
 
– 30 bis 35 Jahre alt, 1,70 m bis 1,75 m groß, schlank,
– ovaler Kopf, kurze schwarze Haare,
– war bekleidet mit heller Hose und dunkler Lederjacke.

Die Polizei bittet Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben und Hinweise zum Täter bzw. dessen Aufenthaltsort geben können, sich bei der Leipziger Kripo in der Dimitroffstraße 1, Telefon (0341) 96 64 66 66 zu melden.