Polizei fasst Serieneinbrecher aus dem Dresdner Süden

Die Polizei hat einen 41-jährigen Mann festgenommen. Der Täter wurde in der Nacht zu Montag nach einem Einbruch in Dresden-Naußlitz erwischt. +++

Der Mann war in der vergangenen Nacht in ein Einfamilienhaus an der Saalhausener Straße eingebrochen. Nachdem er ein Kellerfenster aufgebrochen hatte, durchsuchte er die Zimmer im Erdgeschoss und stahl einen Laptop, zwei Portmonees sowie eine Tasche. Anschließend flüchtete er mit seiner Beute über die Terrassentür.

Der Einbruch blieb nicht unbemerkt. Durch den Lärm geweckt, alarmierten die Hausbewohner sofort die Polizei. Nun zahlten sich die Vorbereitungen der Dresdner Polizei aus. Diese hatte auf die Situation Anfang der vergangenen Woche reagiert und zivile Beamte an neuralgischen Punkten zum Einsatz gebracht. So waren mehrere zusätzliche Teams der Dresdner Polizei in den Nachtstunden unterwegs. 

Wenig später konnte der Tatverdächtige von den eingesetzten Beamten in einer Gartenanlage gestellt werden. Er wurde vorläufig festgenommen und befindet sich gegenwärtig in polizeilichen Gewahrsam.

Nach Einschätzung der ermittelnden Beamten trägt der 41-jährige rumänische Staatsbürger die Verantwortung für die Einbruchserie. Bislang werden ihm mindestens zehn Straftaten zugeordnet. Abschließende Schadensangaben liegen derzeit noch nicht vor.

Seit Anfang der vergangenen Woche kam es zu mehreren Einbrüchen im Dresdner Süden. Betroffen waren vor allem Einfamilienhäuser und Erdgeschoßwohnungen. Aufgrund örtlicher und zeitlicher Übereinstimmungen lag ein Zusammenhang der Einbrüche nahe.

Quelle: Polizei Dresden