Polizei findet gestohlene Autos

Leipzig - In Leipzig-Gohlis sind zwei Autos gestohlen worden und im 35 Kilometer entfernten Bad Düben wieder aufgetaucht. Der Wert: 120.000 Euro. Der Polizei gelang es, eines der Autos mit Hilfe der Besitzer zu Orten. Auch das andere Fahrzeug wurde gefunden.

Diebe haben in Leipzig-Gohlis zwei Autos im Wert von 120.000 Euro geklaut. An die Schlüssel gelangten sie, weil sie eine Tasche aus einem Reihenhaus mitgenommen hatten. Die Polizei konnte durch die Hilfe der Besitzer eines der Autos orten. Im 35 Kilometer entfernten Bad Düben schlugen Zivilfahnder zu. Die drei Männer waren nach Angaben der Polizei völlig überrascht und leisteten keinen Widerstand. In dem Auto saßen zwei 38-jährige und ein 36-jähriger Deutscher. Mit einer der gestohlenen Geldkarten aus der Tasche hatte einer der Täter noch in der Nacht einen unteren vierstelligen Bargeldbetrag in Leipzig abgehoben. 

© Leipzig Fernsehen

Das zweite Fahrzeug konnte durch die Polizei ebenfalls gefunden werden. Bei den Insassen handelte es sich um einen 31-jährigen Russen und einen 43-jährigen Ukrainer. Alle Beteiligten waren bereits polizeibekannt.