Polizei findet vermissten Pilzsucher

Heinsdorfergrund, OT Hauptmannsgrün: Der Einsatz eines Polizeihubschraubers führte am frühen Mittwochabend zum erhofften Auffinden eines Pilzsammlers in der der Nähe von Hauptmannsgrün.

Am Nachmittag hatte ein Angehöriger das Ausbleiben des 75-jährigen Zwickauers mitgeteilt. Seit den frühen Morgenstunden im Wald unterwegs war er bislang nicht zurückgekehrt. Auf Grund einer Vorerkrankung bestand zu diesem Zeitpunkt mittlerweile eine gesundheitliche Gefahr für den Betroffenen.
Polizeibeamte aus Auerbach und Zwickau sowie ein Fährtensuchhund wurden mit der Suche beauftragt. Kurz nach 18 Uhr hatte ein in die Suche ebenfalls einbezogener Polizeihubschrauber schließlich den Mann an einem Feldrain sitzend gesichtet.

Der Senior war dort nach eigenen Angaben entkräftet zusammengebrochen und hatte nicht mehr weiter gekonnt. Per Winkzeichen hatte er sich jedoch bei der Hubschrauberbesatzung bemerkbar gemacht. Die fliegenden Beamten nahmen den Mann schließlich auf und flogen ihn zu einem Rettungswagen am Hauptmannsgrüner Mühlteich. Von dort wurde er zur weiteren Versorgung ins Heinrich-Braun-Krankenhaus nach Zwickau gebracht. Insgesamt waren 14 Beamte an den Suchmaßnahmen vor Ort beteiligt.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar