Polizei gibt Entwarnung nach vermeintlicher Kofferbombe in Connewitz

Am Sonntagabend wurden die Anwohner des Connewitzer Kreuz im Leipziger Süden von der Polizei telefonisch über einen möglichen Bombenfund informiert. Ein herrenloser Koffer wurde am Kreuz entdeckt. Glücklicherweise war er harmlos. +++

Der verdächtige, silberne Koffer wurde zwischen einem Supermarkt und einem Imbisswagen entdeckt. Ein verdächtiger Gegenstand ragte laut Polizeiinformationen beim Eintreffen der ersten Beamten aus dem Koffer. Vorsorglich wurde das Gebiet gesperrt, der Straßenbahn- und Individualverkehr wurden in Abstimmung mit dem Verkehrsbetrieben um den Ort herum geleitet.

Der alarmierte Kampfmittelbeseitigungsdienst untersuchte den verdächtigen Koffer mittels Röntgenstrahlung. Glücklicherweise wurden keine gefährlichen Gegenstände ermittelt. Lediglich harmloser „Elektroschrott“ wurde festgestellt. Der Koffer konnte dann an die Polizei übergeben werden, die Sperrung des Connewitzer Kreuz wurde infolgedessen gegen 21:15 Uhr aufgehoben.