Polizei im Chemnitzer Stadtzentrum im Einsatz

Die Polizei wurde am Donnerstagabend, gegen 20.40 Uhr, zur Zentralhaltestelle in Chemnitz gerufen, weil dort ein Streit im Bereich eines Schnellrestaurants zu eskalieren drohte.

Rund 20 Ausländer und ebenso viele Deutsche waren in Streit geraten. Nach bisherigen Erkenntnissen war der Auslöser, dass die Ausländer fotografiert wurden. Nachdem eine
14-Jährige deswegen einen 51-jährigen Mann beleidigt hatte, erstattete dieser Anzeige. D

urch die verstärkte Polizeipräsenz bis kurz vor Mitternacht konnten weitere Auseinandersetzungen verhindert werden.