Polizei informiert auf der Mitteldeutschen Handwerksmesse

Die polizeiliche Beratungsstelle der Polizeidirektion Leipzig erklärt auf der mitteldeutschen Handwerksmesse wie Einbrechern das Leben schwerer gemacht wird. +++

Einen hundertprozentigen Schutz vor Einbrüchen gibt es nicht. Aber Statistiken der Polizei belegen, dass rund ein Drittel aller Einbrüche im Versuch stecken bleiben, weil die Diebe angebrachte Sicherungseinrichtungen nicht überwinden konnten. So lässt sich der Einbruchschutz an Türen und Fenstern auch im Nachhinein noch deutlich verbessern. Wie ein gutes Zusatzschloss aussieht, welche Fenstersicherung geeignet ist oder wie eine Einbruchmeldeanlage funktioniert, erfahren Sie am Stand der Polizei. 
An einem Musterfenster im Info-Mobil kann sich jeder selbst überzeugen, wie schnell ein ungenügend gesichertes Fenster aufgehebelt werden kann. Um den Einbrechern einen Riegel vorzuschieben, informieren Fachberater der Leipziger Polizei die Messebesucher über geeignete Maßnahmen und Technik. Anhand von Modellen und Schautafeln erläutern sie die Schwachstellen zum Einbruchschutz und zeigen, dass man sich wirkungsvoll schützen kann. 
Neben den Tipps und Hinweisen zur Vorbeugung von Straftaten steht für Messebesucher im Info-Mobil umfangreiches Informationsmaterial zur Verfügung.

Den Stand finden Sie in der Halle 2 am Stand A 38.