Polizei ist Kellereinbrecher auf der Spur

Seit Freitagmorgen ist die Polizei einem Kellereinbrecher auf der Spur.

Gegen 1.15 Uhr meldete ein Anrufer von der Pornitzstraße, dass es dort ein offenes Kellerfenster und eine davor stehende Tasche gibt. Er denkt, dass hier gerade ein Einbruch stattfindet. Polizeibeamte stellten vor Ort fest, dass man besagtes Kellerfenster ausgehängt hatte, ein zweites Kellerfenster war eingeschlagen worden.

Im Haus gab es vier aufgebrochene Kellerverschläge. Zur Nachtzeit konnte nicht geklärt werden, wem die Keller gehören und ob etwas fehlt. Eine fünfte Kellertür wies Hebelspuren auf, war aber noch verschlossen.

Am Tatort wurden die Tasche sowie eine Alu-Leiter sichergestellt. Letztere stand an einem der beiden offenen Kellerfenster. Ein anderer Zeuge hatte eine Gestalt Richtung Kaßberg wegrennen sehen.

Ein Fährtensuchhund verfolgte deren Spur entlang der Pornitzstraße, über einen Hang zur Ahornstraße, weiter über die Marianne-Brandt-Straße, Zwickauer Straße, Goethestraße bis zum Walkgraben. Die Ermittlungen dauern an.