Polizei: Jugendliche zerschlugen eine Haltestellenverglasung

Ein noch unbekanntes Täter – Trio hat an der Sternstraße/An der Flutrinne die Haltestellenverglasung zerstört. Eine Zeugin rief die Polizei. Mehr dazu lesen Sie im Internet unter www.dresden-fernsehen.de. +++

Eine Zeugin hatte gesehen, wie ein zunächst unbekanntes Trio die Haltestellenverglasung an der Sternstraße/An der Flutrinne zerstörte hatte. Sie informierte die Dresdner Polizei.

Bei der Tatortarbeit stellten die Beamten folgende Schäden fest: Zwei Haltestellenhäuser sowie sechs gläserne Spritzschutzwände wurden zerstört. Darüberhinaus stellten Polizisten Schäden an der Scheibe eines VW Caddy und einer Straßenbahn fest. Der Gesamtschaden betrug ca. 16.000 Euro.

Ein eingesetzter Diensthund der Polizei nahm eine Fährte der Täter auf. Sie führte zu einem Wohnblock an der Scharfenberger Straße. Ermittlungen ergaben, dass in dem Wohnblock ein 19-jähriger Dresdner gemeldet war, der bereits am 4. Januar, nach Zerstörung von einem Wartehaus am Palaisplatz, festgenommen worden war (siehe auch Medieninformation 005/11). Vor dessen Haustür stellten die Polizisten Glassplitter sicher, die den Verdacht gegen den jungen Mann erhärteten.In der Wohnung nahmen die Beamten schließlich neben den 19-Jährigen, einen 35-Jährigen und eine 22-jährige Dresdnerin fest. Sie müssen sich wegen gemeinschädlicher Sachbeschädigung verantworten.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!