Polizei löst illegale Technoparty auf

Leipzig - In der Nacht zu Samstag haben die Bundespolizei und die Polizei Leipzig eine illegale Technoparty auf dem Bahngelände in Wahren aufgelöst. Knapp 300 Personen besuchten die Party.

In einem leerstehenden Gebäude auf dem Bahnhofgelände in Wahren nahmen rund 300 Personen an einer illegalen Technoparty teil. Nach Beschwerden von Anwohnern über laute Musik hat die Bundespolizei mit der Unterstützung der Polizei Leipzig die Feierlichkeiten beendet. Bereits zuvor stellten Beamte rund 50 Jugendliche, die auf dem Weg zum Güterbahnhof waren.

Bei der Auflösung der Party musste die Polizei zahlreiche Platzverweise aussprechen und wurde zur Gefahrenabwehr von einem Hubschrauber unterstüzt. Durch den Einsatz kam es im Zugverkehr zu Einschränkungen, sodass einige S-Bahnen verspätet fuhren. Die Bundespolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

© Sachsen Fernsehen/ Symbolbild