Polizei muss Einbrecher wecken

Zwickau: Beamte haben in der Nacht zu Freitag auf dem Dachboden der Katharinenkirche einen schlafenden Einbrecher (27) seinen Träumen entreißen müssen.

Der stark alkoholisierte Mann (Atemwert: 1,92 Promille) wurde vorläufig festgenommen.

Ersten Untersuchungen nach ist der Zwickauer kurz vor 3 Uhr über ein Bleiglasfenster in Altarnähe in das Gotteshaus gelangt und muss sich dann wenig später oberhalb der Empore zur Ruhe gebettet haben.

Eine Alarmanlage hatte das Eindringen an die Sicherheitszentrale gemeldet und so den Polizeieinsatz ausgelöst. Der Sachschaden an Gebäude und Inventar beläuft sich auf etwa 2.000 Euro.