Polizei nimmt drei mutmaßliche Drogendealer fest

Drei mutmaßlichen Drogendealern sind Chemnitzer Drogenfahnder auf die Spur gekommen.

Ende Juni nahmen Ermittler des Rauschgiftkommissariats der Chemnitzer Kriminalpolizei einen 28-Jährigen aus Chemnitz fest.

Nach einer Beschaffungsfahrt wurde er von Zivilfahndern festgenommen. Bei der Durchsuchung seiner Wohnung fand man umfangreiches Beweismaterial, darunter 11 Gramm Crystal sowie zwei zur Fahndung stehende Handys, das sichergestellt wurde. Neben der Anzeige wegen Verdachts des Handels und Besitzes von Drogen bekam der Mann eine Anzeige wegen Verdachts des Fahrens unter Drogen.

Durch nachfolgende Ermittlungen konnten die Ermittler Mitte Juli auch einen 22-Jährigen aus Chemnitz und einen 41-jährigen Mann aus dem Erzgebirgskreis dingfest machen. Beide stehen ebenfalls im Verdacht, gewerbsmäßig mit Rauschgift gehandelt zu haben.

Bei den Durchsuchungen der Wohnungen aller drei Männer wurden insgesamt 200 Gramm Marihuana, 100 g Crystal, 25 Gramm Kokain, 20 Cannabispflanzen sowie über 15.000 Euro Bargeld sichergestellt.

Die Drogen haben einen geschätzten Marktwert von rund 10.000 Euro. Gegen die drei Tatverdächtigen erließ der Ermittlungsrichter Haftbefehl. Jener gegen den 22-Jährigen wurde gegen Auflagen außer Vollzug gesetzt. Die anderen beiden Männer befinden sich in Justizvollzugsanstalten.