Polizei nimmt schlafenden Autdieb fest

Dresdner Polizeibeamte weckten an der Oberwarthaer Straße einen 32-jährigen Autodieb, der in einem gestohlenen VW schlief, und nahmen ihn fest. Einem Autofahrer war der VW Passat mitten auf der Oberwarthaer Straße aufgefallen. +++

Dresdner Polizeibeamte weckten am Mittwochmorgen an der Oberwarthaer Straße einen 32-jährigen Autodieb , der in einem gestohlenen VW schlief. Der 32-Jährige wurde vorläufig festgenommen. Einem Autofahrer war der VW Passat mitten auf der Oberwarthaer Straße aufgefallen. Als der Zeuge den Fahrer nicht wecken konnte, verständigte er die Polizei.

Als die Beamten kurz darauf eintrafen, schlief der Mann am Steuer des Passats noch tief und fest. Die Beamten weckten ihn. Bei der Überprüfung des Autos stelle sich heraus, dass es im März 2015 samt Schlüssel aus einer Garage in Klipphausen, OT Tanneberg gestohlen worden war. Auch die am VW angebrachten Kennzeichen standen in Fahndung. Sie waren im Mai 2012 in Dresden-Mockritz von einem Opel Corsa gestohlen worden.

Doch damit nicht genug. Im Innenraum des VW sahen die Beamten mehrere Kisten mit Elektrowerkzeugen und Einbruchswerkzeug. Der Wagen wurde daraufhin sichergestellt. Bei der genaueren Untersuchung fanden die Beamten zudem eine EC-Karte, die in der Nacht zu gestern aus einem Ford Galaxy in Radebeul auf dem Kynastweg gestohlen worden war. Der Dieb hatte die Seitenscheibe eingeschlagen und ein Portmonee mit Ausweisen und Geldkarten gestohlen.

Die Dresdner Kriminalpolizei führt die weiteren Ermittlungen gegen den 32-Jährigen wegen mehrerer Diebstähle im besonders schweren Fall. Auch die Herkunft der sichergestellten Elektrowerkzeuge wird zu prüfen sein.

Quelle: Polizei Dresden

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar