Polizei nimmt weiteren Verdächtigen im Fall der abgebrannten Asia- Gärtnerei fest

Im Fall der abgebrannten Asia-Gärtnerei auf der Dürerstraße hat die Polizei am Donnerstag noch einen dritten Tatverdächtigen festgenommen.

Der zuerst inhaftierte 20-Jährige hatte gegen den Mann bei einer erneuten Vernehmung ausgesagt. Die Kriminalisten können jetzt den drei Männern auch ihre jeweilige Beteiligung an der Tat zuordnen. Dem 20-Jährigen wird die Sachbeschädigung eines Kontoauszugsdruckers und die Beleidigung der 16-jährigen Tochter des Ladeninhabers vorgeworfen. Er wurde aus der Untersuchungshaft entlassen. Der am Mittwoch festgenommene 21-Jährige muss sich wegen Körperverletzung und Brandstiftung verantworten. Brandstiftung wird auch dem am Donnerstag inhaftierten 20-Jährigen vorgeworfen. Beide sitzen jetzt in Untersuchungshaft.