Polizei rekonstruiert Gewaltverbrechen

Die Polizei Leipzig hat am Samstag in Lindenau ein Verbrechen vom Juni dieses Jahres nachgestellt. In der Nacht zu Pfingstmontag eskalierte ein Streit vor einer Disko in der Karl-Heine-Straße. +++

Dabei hatte ein Mann einen Türsteher schwer mit einem Messer verletzt. Bei seiner Flucht über die Merseburger Straße griff der Täter auch Polizeibeamte an, die schließlich auf den Mann schossen. Er überlebte schwer verletzt. Mit Hilfe der Rekonstruktion soll nun der genaue Hergang noch einmal geklärt werden.

Vor Ort waren neben den beteiligten Polizeibeamten auch Kriminalpolizei und Kriminaltechniker sowie Staatsanwaltschaft, Rechtsmediziner, Rechtsanwälte und Tatzeugen. Der mutmaßliche Täter ist wegen versuchten Totschlags angeklagt.