Polizei rettet Fledermaus im Hauptbahnhof

Leipzig - Ein Herz für Tiere hat nun die Bundespolizei bewiesen. Die Beamten haben einer geschwächte Fledermaus am Hauptbahnhof "erste Hilfe" geleistet. Weil das Tier dehydriert war, wurde es mit Wasser versorgt und dem Veterinäramt übergeben.

Ein Mitarbeiter der Deutschen Bahn fand am Leipziger Hauptbahnhof Donnerstagmittag eine Fledermaus und verständigte die Polizei. Das Tier war sichtbar geschwächt und dehydriert. Sie bekam Wasser und wurde vorsichtig in einen abgedeckten Karton gelegt, um sich zu erholen.

Schließlich wurde sie - schon etwas gestärkter - dem Leipziger Veterinäramt übergeben.

© Bundespolizei