Polizei schnappt flüchtenden Autodieb

Die Dresdner Polizei hat einen 43-jährigen Mann aus Polen festgenommen, der ein Auto von der Görlitzer Straße gestohlen hat. Der Mann flüchtete vor seiner Festnahme erst mit dem Auto dann zu Fuß vor der Polizei. +++ 

Polizeibeamte nahmen heute Morgen an der Anschlussstelle Hellerau einen Autodieb (m/43, polnischer Staatsangehöriger) vorläufig fest. Den Beamten war zuvor ein schwarzer Kia Ceed auf der Radeburger Straße aufgefallen. Als sie ihn kontrollieren wollten, gab der Fahrer jedoch Gas und versuchte, sich der Kontrolle zu entziehen.

Nach kurzer Verfolgungsfahrt stoppte das Fahrzeug in Höhe der Anschlussstelle Hellerau. Der Fahrer sprang aus dem Wagen und flüchtete zu Fuß in Richtung Autobahn. Die Beamten konnten den 43-Jährigen stellen und vorläufig festnehmen.

Bei der Überprüfung des Kia stellte sich heraus, dass der Wagen zuvor von der Görlitzer Straße gestohlen worden war. Der 30-jährige Kia-Besitzer war bis dato noch nicht auf den Diebstahl aufmerksam geworden.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen Diebstahls im besonders schweren Fall aufgenommen. Hinzu kommt, dass der Pole nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist.

Quelle: Polizei Dresden