Polizei schnappt letzten Räuber des Grünen Gewölbes

Dresden - Im Zusammenhang mit dem Einbruch in das Historische Grüne Gewölbe in Dresden im November 2019 ist am Donnerstag eine sechste dringend tatverdächtige Person festgenommen worden. Das teilte der Staatsanwaltschaft-Sprecher Jürgen Schmidt am Donnerstag vor der versammelten Presse mit.

Der 23-jährige Ahmed R. Ist am Donnerstagmorgen von Kräften der Dresdner Polizei in einer Wohnung in Berlin-Treptow festgenommen worden. An dem Einsatz waren 24 Beamte der Dresdner Polizei beteiligt. Im Rahmen der erfolgten Durchsuchung der Wohnung wurde ein Mobiltelefon sichergestellt. Dem Mann wird unter anderem schwerer Bandendiebstahl und Brandstiftung vorgeworfen. Der Beschuldigte ist noch heute dem Haftrichter in Dresden vorgeführt worden. Die Staatsanwaltschaft geht davon aus, dass mit dieser Festnahme alle sechs Personen, die unmittelbar an dem Einbruch in das Historische Grüne Gewölbe beteiligt waren, ermittelt sind. Die Ermittlungen zum Verbleib der entwendeten Kunstschätze dauern noch weiter an.

Hier könnte der Gewölbe-Räuber zum Haftrichter im Amtsgericht fahren.