Polizei sperrt Langfinger aus eigener Wohnung aus

Dienstagabend stellt sich in Löbtau ein Fahrraddieb der Polizei – allerdings notgedrungen. Denn die Polizei hat das Wohnungsschloss ausgewechselt. +++

Gestern Nachmittag bemerkte der 22-jährige Anwohner, dass in seinen Keller eingebrochen wurde. Was fehlte: sein 900 Euro-teures Fahrrad. Als er wieder in seine Wohnung ging, erhaschte er einen kurzen Blick auf einen Nachbarn, der – mit seinem Fahrrad in der Hand – in seine Wohnung ging. Daraufhin alamierte er die Polizei.

Diese suchte die Wohnung des Diebes auf und wollte ihn rausklingeln. Da dieser jedoch nicht öffnete, brach die Polizei in die Wohnung ein und stellte tatsächlich das Fahrrad sicher. Da auch dem Langfinger das Recht des Eigentumsschutzes gewährleistet werden sollte, wechselte die Polizei das Schloss aus und notierte das Vorgehen auf einem Zettel.

Den Zettel sowie die Tatsache, dass er in seine Wohnung nicht mehr reinkommt, stellt der Dieb schnell fest und stellt sich der Polizei.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!