Polizei stellt brutale Rucksack-Räuber in Dresden-Löbtau

Drei Männer schlagen am Freitagmorgen unvermittelt auf einen 56-Jährigen ein und klauen dessen Rucksack. Die Räuber sind auf Fahrrädern unterwegs, können aber kurze Zeit später trotzdem von der Polizei festgenommen werden. +++

Dresdner Polizeibeamte nahmen in der vergangenen Nacht drei Männer fest, die einen 56-Jährigen beraubt hatten.

Der 56-Jährige war auf der Löbtauer Straße unterwegs, als ihm drei Männer auf Rädern entgegenkamen. Kurz darauf stoppte das Trio und einer der Männer schlug unvermittelt auf den 56-Jährigen ein. Ein zweiter sprühte mit Reizgas, während ihm der dritte den Rucksack entriss. Der Beraubte bleib unverletzt.

Der Mitarbeiter einer nahegelegenen Tankstelle hatte die Straftat beobachtet und sofort die Polizei alarmiert. Die eingesetzten Beamten suchten nach den Tatverdächtigen und konnten diese wenig später ausfindig machen. Die Männer im Alter von 27, 28 und 31 Jahren wurden in der Nähe der Straße Altlöbtau vorläufig festgenommen.

Die Dresdner Kriminalpolizei ermittelt gegen das Trio wegen Raubes.

Quelle: Polizei Dresden

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!