Polizei stellt diebischen Radler

Dresden – Am frühen Dienstag Morgen, gegen 4:30 Uhr, stellten Beamte der Dresdner Polizei in der Äußeren Neustadt einen Radfahrer (29), der zwei gestohlene Tablets bei sich hatte. 

Der Streifenwagenbesatzung war auf der Martin-Luther Straße ein Radfahrer aufgefallen und sie wollten den Mann anhalten, da kurz zuvor ein Fahrraddiebstahl an der Alaunstraße gemeldet worden war. Als Radfahrer das Ansinnen der Polizisten erkannte, trat er in die Pedale und versuchte zu entkommen. Die Beamten konnten ihn kurz darauf in einem Innenhof an der Bautzner Straße stellen.

Bei der Kontrolle des 29-jährigen Dresdners stießen die Beamten auf zwei Tablet-PCs. Die weitere Überprüfung ergab, dass einer der Computer am vergangenen Wochenende aus einer Wohnung am Dammweg gestohlen worden war. Desweiteren hatte der Mann eine Geldbörse mit fremden Ausweisen einstecken. Die Polizisten nahmen ihn daraufhin vorläufig fest.

Im Zuge der weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass auch das zweite Tablet in Fahndung stand. Es war im September 2015 aus einer Wohnung an der St. Petersburger Straße gestohlen worden. Wie der 29-Jährige in den Besitz dieses Tabletts kam, ist Gegenstand der weiteren Ermittlungen der Kriminalpolizei. Zudem prüfen die Beamten, ob er für weitere Taten verantwortlich ist.

Quelle: Polizei Dresden