Polizei stellt Ladendiebe

Vier mutmaßliche Ladendiebe hat die Polizei am Dienstagnachmittag vorläufig festgenommen.

In einem Bekleidungsgeschäft am Neumarkt hatten zwei 26-jährige Rumänen mehrere Kleidungsstücke im Wert von mehr als 450 Euro in einer Umkleidekabine deponiert und anschließend das Geschäft verlassen. Kurze Zeit später tauchte ein 20-jähriger Komplize im Laden auf, der die bereitgelegten Sachen in einer Tasche verstaute und ohne zu bezahlen das Geschäft verlassen wollte. Jedoch hatten Detektive zuvor schon die beiden 26-Jährigen beobachtet und den 20-jährigen Rumänen ertappt.

Die hinzugerufene Polizei stellte kurze Zeit später auch die beiden 26-Jährigen und einen
43-jährigen Mazedonier, die sich noch in Tatortnähe befanden. Im Pkw der Diebe stießen die Beamten auf weiteres Diebesgut, unter anderem drei iPhones4 und Sportbekleidung im Gesamtwert von mehr als 1.000 Euro. Einen Großteil dieser Sachen hatten die vier am Vormittag aus mehreren Geschäften des ChemnitzCenters gestohlen.

Die beiden 26-Jährigen wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Die beiden anderen Verdächtigen befinden sich zurzeit noch im Gewahrsam der Polizei.