Polizei stellt mutmaßliche Buntmetalldiebe

Chemnitz-Hilbersdorf: Drei mutmaßliche Buntmetalldiebe sind der Polizei am frühen Mittwochmorgen ins Netz gegangen.

Anwohner hatten gegen 3 Uhr Geräusche aus einer ehemaligen, derzeit leerstehenden Schule auf der Frankenberger Straße gehört und den Notruf gewählt. Bei der anschließenden Durchsuchung des Gebäudes stießen die Beamten auf drei Männer (32, 33, 35), die damit beschäftigt waren, zuvor ausgebaute Kupfer- und Elektroleitungen in ihren Rucksäcken zu verstauen.

Die mutmaßlichen Diebe wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder auf freien Fuß gesetzt. Ob sie möglicherweise für weitere derartige Straftaten in Frage kommen, müssen die weiteren Ermittlungen zeigen.