Polizei stellt mutmaßliche Drogenverkäufer

Chemnitz – Die Chemnitzer Polizei hat am Sonntagnachmittag zwei mutmaßliche Drogenverkäufer gestellt.

© Sachsen Fernsehen/ Symbolbild

Ein 24-Jähriger und eine zwei Jahre ältere Frau sollen drei Minderjährigen (13, 15 und 17 Jahre) auf offener Straße Drogen zum Kauf angeboten haben. Die drei lehnten jedoch ab und alarmierten die Polizei. Nahe der Bahnhofstraße konnten die mutmaßlichen Drogenverkäufer gestellt werden.

Bei der Durchsuchung der beiden Personen fanden die Beamten insgesamt 0,4 Gramm Crystal sowie 0,8 Gramm Marihuana. Der geschätzte Gesamtverkaufswert liegt laut Polizei bei circa 130 Euro. Nach den ersten polizeilichen Maßnahmen wurden die beiden Tatverdächtigen aus dem Revier entlassen. Die Ermittlungen wegen des Verdachts des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz dauern an.