Polizei stellt zwei Betrüger

Männer boten an, mittels chemischer Substanzen schwarzes Geld zu waschen.+++

Aus dem Dresdner Polizeibericht:

Zwei Betrüger gestellt
 
Zeit: 19.10.2012, 15.15 Uhr bis 16.15 Uhr
Ort: Dresden-Nordwest, Großenhainer Straße

Zwei afrikanische Tatverdächtige (m/35/37) mit Wohnsitz in Frankreich nahmen zunächst Kontakt zum Geschädigten auf und schlugen ihm ein „Geschäft“ vor. Er ging zum Schein darauf ein und begab sich mit den beiden Tatverdächtigen in deren Hotelzimmer. Hier täuschten sie dem Geschädigten vor, mittels chemischer Substanzen schwarzes Geld zu waschen. Zu einer Probevorstellung ließen sie sich dazu vom Geschädigten einen 50,- Euro-Schein aushändigen. Nach der Probevorstellung forderten sie ihn auf, weiteres Geld zu beschaffen, um damit dann aus den schwarzen Scheinen richtiges Bargeld zu „produzieren“. Da die Polizei bereits durch einen Freund des Geschädigten vom Sachverhalt Kenntnis erlangte, konnten die beiden Tatverdächtigen vorläufig festgenommen werden. Schaden trat nicht ein. Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden sie auf Weisung der Staatsanwaltschaft wieder entlassen.

++
Immer aktuell informiert – mit dem DRESDEN FERNSEHEN Newsletter!

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar