Polizei sucht Jugendlichen nach versuchter räuberischer Erpressung

Ein Jugendlicher drohte gestern zwei Jugendlichen mit Reizspray und versuchte von den zwei Kindern Geld zu erpressen.

An einem Supermarkt an der Großenhainer Straße bedrohte der Unbekannte laut Polizei zunächst einen 15-Jährigen mit dem Reizspray und forderte von ihm Bargeld. Der Schüler ging nicht darauf ein und entfernte sich vom Ort.

Zwanzig Minuten später versuchte es der Unbekannte erneut. Auf die gleiche Weise bedrohte er vor einer Drogerie an der Oschatzer Straße ein 12-jähriges Mädchen.
Als die Schülerin der Aufforderung nicht nachkam, sprühte ihr der Räuber eine
unbekannte Flüssigkeit ins Gesicht.

Aufgrund der gleichen Begehungsweise und der übereinstimmenden
Personenbeschreibung gehen die Ermittler von dem gleichen Täter aus.

Der Räuber ist 14-17 Jahre alt, 150 bis 160 cm groß und hatte dunkelbraune Haare.
Er trug ein schwarzes T-Shirt, schwarzes Basecape und hatte schwarze
Schweißbänder an den Armen. Bei sich führte er einen schwarz-grauen Rucksack der Marke Nike und ein dunkles Mountainbike.

Die Dresdner Polizei fragt: Wer kennt die beschriebene Person? Wer kann
Angaben zu dessen Aufenthalt machen? Hinweise nimmt die Polizei unter der
Rufnummer (0351) 483 22 33 entgegen.