Polizei sucht möglichen Unfallverursacher

Nach dem tödlichen Unfall auf der A 4 bei Frankenberg sucht die Polizei weiter nach dem möglichen Unfallverursacher.

Nach Aussage der Beamten kam bereits am Samstagmittag ein Kleintransporter aus Thüringen ins Schleudern, krachte in die Mittelleitplanke und anschließend in die Lärmschutzwand. Bei dem Unfall wurde die 51-jährige Beifahrerin so schwer verletzt, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb.

Der 55-jährige Fahrer und ein weiterer 24-jähriger Insasse des Kleintransporters wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Der Mercedes Sprinter machte zuvor auf der linken Spur einem silberfarbenen Audi A6 mit Berliner Kennzeichen Platz, wollte deshalb nach rechts auf die Mittelspur wechseln.

Interview: Reinhard Walther – Polizeidirektion Chemnitz – Erzgebirge

Die Polizei sucht deshalb dringend nach dem Fahrer dieses silberfarbenen Audi A6 mit Berliner Kennzeichen. Zeugenhinweise nimmt unter anderem die Autobahnpolizei Chemnitz unter Telefon 87 400 entgegen.

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar