Polizei sucht Unfallzeugen

Chemnitz – Am 30. Mai musste ein Linienbusfahrer eine Gefahrenbremsung einleiten, nachdem der Bus von einem PKW geschnitten wurde.

© Sachsen Fernsehen
 

Der bisher unbekannte Fahrer eines wißen Kleinwagens wechselte kurz vor 17 Uhr, auf der Gustav-Freytag-Straße unmittelbar vor dem Linienbus den Fahrstreifen von links nach rechts und bog sofort danach nach rechts in die Karl-Immermann-Straße ab.

Durch die eingeleitete Gefahrenbremsung stürzten drei Businsassen und wurden verletzt. Die Polizei Chemnitz sucht nun Zeugen, die Angaben zu dem Unfallhergang machen können. Hinweise nimmt die Polizeidirektion Chemnitz unter 0371 387-495808 entgegen.