Polizei sucht Zeugen für Überfall einer Frau

Leipzig – Eine 59-Jährige Frau wurde am Freitag auf ihrem Heimweg in der Bernburger Straße von einem Mann überfallen, der sie schlug und dann versuchte sie zu entkleiden. Die Frau konnte sich gegen den Angreifer wehren. Dieser flüchtete als Passanten auf Hilferufe des Opfers reagierten.

Zwischen 21 Uhr und 22 Uhr war eine 59-Jährige Frau am vergangenen Freitag auf dem Weg nach Hause. Kurz bevor sie ihre Wohnung erreichte, bemerkte sie Schritte hinter sich. Als sie sich umdrehte stand ein unbekannter Mann hinter ihr. Dieser schlug die Frau und versuchte sie auszuziehen. Das Opfer wehrte sich gegen den Angreifer und rief laut um Hilfe.

Eine 25-Jährige Passantin, die mit ihrem Hund spazieren ging, hörte die Rufe und kam dem Opfer zu Hilfe. Der Angreifer flüchtete. Auch zwei etwa 30-Jährige Hausbewohner hörten das Opfer und riefen die Polizei. Die Frau wurde mit Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus eingeliefert.

Die 59-Jährige beschreibt ihren Angreifer als einen etwa 30-Jährigen Mann südländischen Typs, der circa 1,70 m groß gewesen sei. Er sei schlank, habe dunkles, kurzes, leicht gewelltes Haar mit Mittelscheitel, dunkle Augen und leicht gebräunte Haut. Vermutlich trug er eine braune Winterjacke.

Beamten der Kriminalpolizei ermitteln nun wegen sexueller Nötigung und schwerer Körperverletzung. Dazu sucht die Leipziger Polizei Zeugen, die Hinweise zur Aufklärung der Straftat geben können. Zeugen werden gebeten, sich bei der Kripo Leipzig in der Dimitroffstraße 1 zu melden oder unter der Telefonnummer (0341) 966 466.