Polizei sucht Zeugen nach Raubstraftat in Gablenz

Chemnitz –  Auf der Bernhardstraße im Stadtteil Gablenz ist am Montag (13. März 2017), gegen 18.10 Uhr, eine 60-jährige Frau von einem Unbekannten beraubt worden.

© Sachsen Fernsehen / Symbolbild

Die 60-Jährige war auf dem Gehweg, von der Claußstraße kommend auf der Bernhardstraße landwärts unterwegs, als ihr plötzlich an der umgehängten Tasche gerissen wurde. Dabei stürzte die Frau und bemerkte das Fehlen ihres Mobiltelefons (Wert: rund 50 Euro) sowie der Geldbörse und sah einen Mann in Richtung Claußstraße davonlaufen.

Der Täter wurde dann von zwei bis drei jungen Männern, die durch das Rufen der Frau auf die Tat aufmerksam wurden, verfolgt. Der Unbekannte soll dann in die Kantstraße in Richtung einer Gartenanlage geflüchtet sein und warf dabei die Geldbörse weg. Die Verfolger konnten der leicht verletzten 60-jährigen ihre Geldbörse zurückbringen, stellen konnten sie den Räuber allerdings nicht. Aus der Geldbörse wurde nichts entwendet.

Beschrieben hat das Opfer den Angreifer als ca. 1,75 Meter groß. Er war etwa 30 bis 35 Jahre alt und hatte nackenlange, brünette, gewellte Haare. Bekleidet war der Mann mit einer braunen, hüftlangen Jacke, dunkelbrauner, enger Hose und dunklen Schuhen mit heller Sohle. Zudem soll er eine helle, gestrickte „Haube“ getragen haben.

Die Polizei sucht Zeugen, die die Tat beobachtet haben oder Angaben zum Täter machen können. Zudem werden die Männer, die den Täter verfolgten, gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweisgeber wenden sich bitte unter Telefon 0371 387-3445 an die Kriminalpolizei in Chemnitz.