Polizei: Tausende Autofahrer in Sachsen auf Alkohol und Drogen kontrolliert

Die sächsische Polizei hat im Rahmen der TISPOL Operation Alcohol/Drugs vom 13. bis 19. Dezember 2010 die Autofahrer im Freistaat auf Alkohol- und Drogeneinfluss am Steuer kontrolliert. Wegen der schlechten Wetterbedingungen konnten in diesem Jahr allerdings nur 4.736 Fahrzeuge kontrolliert werden.

Insbesondere eine Reihe der für den 16. Dezember 2010 geplanten länderübergreifenden Großkontrollen konnten nicht durchgeführt werden.

Im Rahmen der Kontrollen sind 57 Verstöße gegen die geltenden Bestimmungen für Alkohol und 17 gegen die Bestimmungen für Drogen im Straßenverkehr festgestellt worden. 2008 lagen die Zahlen bei 161 und 29. Damals wurden 12.374 Fahrzeuge kontrolliert.

TISPOL steht für Traffic Information System Police und ist ein seit 1996 bestehendes Netzwerk aus Polizeibehörden europäischer Staaten. Die Organisation hat ihren Sitz in London und ist ständiger Ansprechpartner der Europäischen Kommission für polizeiliche Verkehrssicherheitsfragen. Wesentliches Ziel von TISPOL ist es, die hohe Zahl der Verkehrstoten und Schwerverletzten auf europäischen Straßen zu reduzieren.