Polizei überrascht Dresdner Kindereinrichtungen zu Weihnachten

Jeweils etwa 300 Euro haben drei Dresdner Kindereinrichtungen für die Anschaffung von Spielzeugen und Literatur erhalten. Die Asservatenkammern der Polizei sind überfüllt mit sichergestelltem Diebesgut. Die insgesamt rund 1000 Euro stammen aus dem Verkauf von gestohlenem Buntmetall.+++

Weihnachtsüberraschung für Dresdner Kindereinrichtungen

Kurz vor Weihnachten gab es für drei Dresdner Kindereinrichtungen eine Überraschung von der Polizei.

Polizeihauptkommisar Rene Kolodziej, Leiter des Polizeireviers Dresden-West, überreichte am Vormittag drei Bargeldspenden als vorgezogene Weihnachtsgeschenke an das Kinder- und Jugendhaus Gorbitz, dem Kindertreff -Puzzle- sowie die Kita Alaunkids. Das Geld soll für die Anschaffung von Spielzeugen und Literatur dienen.

Der Erlös stammt aus dem Verkauf von gestohlenem und von der Polizei sichergestelltem Buntmetall.

Im Zuge eines Ermittlungsverfahrens wegen diverser Eigentumsdelikte hatten Polizeibeamte bereits im Jahr 2011 mehrfach Buntmetall sichergestellt, welches aus Diebstahlshandlungen stammte. Trotz umfangreicher Ermittlungen konnte kein Eigentümer zu den Kupferkabelstücken ermittelt werden. Im Einvernehmen mit der Dresdner Staatsanwaltschaft war nun der Verkauf der rund 240 Kilogramm Metall und die gemeinnützige Verwendung des Erlöses von knapp 1.000 Euro möglich.

Quelle: Pressemitteilung Polizeidirektion Dresden

Im Video sehen Sie das Interview mit Jana Ulbricht, Polizeihauptkommissarin & Polizeisprecherin.