Polizei- und Feuerwehreinsatz im Leipziger Osten: Buntmetalldiebe auf frischer Tat gefasst

In der Rosa-Luxemburg-Straße stieg am Dienstagnachmittag Rauch aus einem verlassenen Gebäude nahe der Einrichtung „Tante E.“. Zwei Buntmetalldiebe hatten dort die Isolierung von Kupferkabeln verbrannt und so die Polizei auf den Plan . +++

Wie ein Sprecher vor Ort sagte, haben Polizisten den Rauch im Vorbeifahren bemerkt und das Haus umstellt. Da Rauch aus dem Gebäude stieg, wurde die Feuerwehr vorsorglich alarmiert, musste allerdings nicht eingreifen. Die von der Polizei gestellten, männlichen Täter wurden vor Ort vernommen und nach der Befragung auf freien Fuß gesetzt. Gegen sie werden Anzeigen wegen versuchtem Diebstahl, Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung eingeleitet.

Während des Polizei- und Feuerwehreinsatzes war die Rosa-Luxemburg für den Verkehr rund eine Stunde lang gesperrt, es kam zu einigen Einschränkungen. Gegen 16 Uhr rollte der Verkehr allerdings wieder.