Polizei und LVB kontrollierten Abend- und Nachtfahrer

Am vergangenen Wochenende, in der Nacht vom 19. zum 20. März, führten die Leipziger Verkehrsbetriebe von ca. 19.30 Uhr bis gegen 2.30 Uhr spezielle Fahrausweiskontrollen durch. Die Nachtkontrollen wurden von Polizeibeamten begleitet.

„Bei den Kontrollen konnte der überwiegende Teil der Fahrgäste gültige Fahrkarten vorzeigen“, stellt Holger Klemens, LVB-Geschäftsbereichsleiter Vertrieb und Kundenservice, fest. „96 Prozent aller insgesamt 2.670 kontrollierten Fahrgäste besaßen einen gültigen Fahrausweis.

Ohne gültigen Fahrausweis wurden in dieser Nacht knapp vier Prozent der Fahrgäste angetroffen. Im Jahr 2010 lag die so genannte Schwarzfahrerquote im Durchschnitt bei 1,9 Prozent.“ Verglichen mit der letzten Nachtkontrolle ist die Zahl der Schwarzfahrer um gut einen Prozentpunkt gesunken (5,05 % zu 3,82%).

In unregelmäßigen Abständen führen die LVB gemeinsam mit der Polizei solche Nachtkontrollen durch. Insgesamt 13 Fahrausweisprüfer und 18 Polizeibeamte kontrollierten in dieser Nacht in neun Bus- und Straßenbahnlinien.