Polizei warnt vor englischen Teerkolonnen

Eilenburg. Erneut sind englische Teerkolonnen unterwegs. Diese sprachen am Montag bei einer Eilenburger Familie vor, um den Hof zu teeren. +++

Anstelle des versprochenen Asphaltes wurde allerdings nur Spritzteer mit Rollsplitt aufgetragen. Außerdem verklebten die Arbeiter noch die Gullydeckel und den Regenablauf. Daraufhin angesprochen, verlangte der Vorarbeiter Bargeld, um die Arbeiten besser ausführen zu können. Nach Übergabe verschwand er, zurück blieben die polnischen Aushilfskräfte. Vor Ort legten die Beamten den zur Arbeit genutzten LKW still.

Die Ermittlungsarbeiten dauern noch an. Die Polizei warnt in diesem Zusammenhang, wie bereits im Frühjahr diesen Jahres, nochmals vor den englischen Teerkolonnen. Die Vorgehensweise ist immer gleich. Bei einer Baustelle sei Teer übrig geblieben, der dann ganz preiswert abgegeben werden könne.

Meist zu spät merkt der Hausbesitzer, dass es sich um minderwertige Qualität handelt. Dann verlangen die Männer unter Druck und mit Überredungskunst Bargeld um Nachzubessern und verschwinden.