Polizei warnt vor falschen Bußgeldbescheiden

Chemnitz- Die Polizei warnt vor falschen Bußgeldbescheiden.

Derzeit kursieren E-Mails mit dem Absender der Brandenburger Polizei, in welchen die Empfänger aufgefordert werden, für einen angeblichen Geschwindigkeitsverstoß ein Bußgeld zu überweisen und über einen Link persönliche Daten anzugeben.

Bereits vier Firmen in Chemnitz, Freiberg und Marienberg erhielten solche Mails und verständigten die Polizei. Die Polizei in Brandenburg führt diesbezüglich bereits Ermittlungen und hat eine entsprechende Warnmeldung veröffentlicht.

Diese rät zur Vorsicht und empfiehlt, keine derartigen Bußgelder zu zahlen, in den Mails enthaltene Links nicht zu öffnen und stattdessen die Polizei zu informieren.