Polizei warnt vor neuer Masche von Trickbetrügern in Dresden

Mit einer neuen Betrugsmasche sind Unbekannte derzeit in Dresdnen aktiv. Dabei sprechen sie vor allem Senioren auf zurückliegende Trickbetrügereien an. Die Polizei mahnt zur Vorsicht. +++

Aktuell sind Unbekannte mit einer neuen Betrugsmasche in Dresden aktiv. Dabei haben sie es insbesondere auf Senioren abgesehen, die bereits Opfer von Trickbetrügereien geworden sind.

Die Täter melden sich telefonisch bei den älteren Herrschaften und sprechen sie gezielt auf die zurückliegenden Trickbetrügereien an. In der Folge geben die Unbekannten vor, den Betroffenen helfen zu wollen. In diesem Zusammenhang fordern sie die Senioren auf, einen Kreditkartenantrag zu stellen. Weiterhin sollen sie nach Abschluss des Kreditantrages die Zahlungskarte sowie die Zugangsdaten postalisch an die Unbekannten versenden. Wortreich gaukeln sie den älteren Menschen vor, auf diesem Weg unter anderem den finanziellen Schaden aus der zurückliegenden Betrügerei ausgleichen zu können.

Letztlich bleiben den Opfern jedoch nur weitere finanzielle Schäden und mögliche strafrechtliche Konsequenzen. Denn die Kreditkarten werden von den Unbekannten missbräuchlich verwendet.

Die Polizei rät:

Legen Sie ein gesundes Misstrauen an den Tag und ziehen Sie im Zweifel Vertrauenspersonen hinzu! Geben Sie auf keinen Fall Kreditkarten, die PIN oder die Zugangsdaten zum Onlinebanking heraus!

Quelle: Polizei Dresden