Polizeibeamten bei Einsatz am Leipziger Hauptbahnhof verletzt

Leipzig – Bei einer Auseinandersetzung vor der Westhalle des Leipziger Hauptbahnhofes wurden zwei Polizeibeamte verletzt. Der Angreifer wurde mit 3,17 Promille in ein Krankenhaus eingeliefert. 

Am Sonntagnachmittag gerieten zwei Männer vor der Westhalle des Leipziger Hauptbahnhofes in einen Streit. Als die Beamten versuchten die beiden zu trennen, griff einer der Streitenden eine Polizeibeamtin an. Als sie den Schlag abwehrte wurde sie vom Hund des 23-Jährigen Täters in die Wade gebissen. Zwei weitere Beamten eilten zur Hilfe, auch diese wurden von dem 23-Jährigen immer wieder angegriffen. Ein Alkoholtest beim Beschuldigten ergab einen Wert von über 3 Promille – er wurde in eine Leipziger Klinik eingewiesen. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte.