Polizeibeamtin bei Einsatz verletzt

In der vergangenen Nacht ist es an der Reisewitzer Straße in Dresden-Löbtau zu einer Auseinandersetzung zwischen Dresdner Polizeibeamten und zwei alkoholisierten Personen gekommen.

Eine Beamtin wurde dabei leicht verletzt. Ein Anwohner hatte die Polizei über eine mehrere lärmende Personen auf der Reisewitzer Straße informiert, welche zudem Flaschen auf der Straße zerschlagen. Die alarmierten Beamten stellten zunächst einen Mann und zwei Frauen am Ort fest und kontrollierten diese.

Als die Personalien des Mannes festgestellt werden sollten, begann er lautstark die Polizisten zu bleidigen und verweigerte die Angaben zu seiner Person. Auf dieses Wortgefecht hin kam eine weitere Frau, die offensichtlich zu dieser Gruppe gehörte, aus einem angrenzenden Park hinzu. Als diese durch die Beamten angesprochen wurde, fing sie sofort an nach den Polizisten zu schlagen und zu treten. Eine Beamtin (32) wurde dabei am Arm getroffen und leicht verletzt.

Der Mann seinerseits trat ebenfalls mehrfach nach den Beamten und dem Funkstreifenwagen. Die Polizisten blieben unverletzt, an der Tür des Pkw entstand Sachschaden.Letztendlich konnten die Personalien der Beiden festgestellt werden. Dabei handelt es sich um einen 23-jährigen Mann und eine 29-jährige Frau. Aufgrund der augenscheinlichen Alkoholisierung wurde bei beiden eine Blutentnahme angeordnet. Die beiden Dresdner müssen sich wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung, der 23-Jährige zudem wegen Sachbeschädigung, verantworten.

Quelle: Polizei Dresden

++
Mehr dazu erfahren Sie in der Drehscheibe Dresden, stündlich ab 18 Uhr auf DRESDEN FERNSEHEN.