Polizeieinsätze aufgrund abendlicher Gewitter

Beamte der Polizeidirektion Chemnitz kamen am Donnerstagabend aufgrund der starken Gewitter verbunden mit Starkregen im Rahmen der Gefahrenabwehr vor allem im Erzgebirgskreis und im Raum Döbeln zum Einsatz.

Verletzte Menschen wurden dabei nicht gemeldet.

Landkreis Mittelsachsen

In der Stadt Döbeln stürzte auf der Vyskover Straße ein Baum auf vier Autos. Ebenfalls auf dieser Straße stürzten zwei Bäume um, ohne weiteren Schaden anzurichten.

Überflutete Grundstücke wurden der Polizei aus Zschäschütz, Roßwein und Mochau gemeldet.
Auf der S 203 zwischen Langenstriegis und Frankenberg stürzte kurz vor 20 Uhr ein Ast auf einen Opel Vectra. Der Fahrer (Alter nicht bekannt) hatte Glück und blieb unverletzt. Schadensangaben liegen noch nicht vor.

Im Frankenberger Ortsteil Mühlbach schlug der Blitz in eine Transformatorstation und führte zu einem Feuerwehreinsatz. Größere Auswirkungen konnten verhindert werden.

Erzgebirgskreis

In Ehrenfriedersdorf schlug kurz nach 21 Uhr der Blitz in das Dach eines Mehrfamilienhauses auf der Annaberger Straße ein. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Ehrenfriedersdorf, Thum, Geyer und Buchholz konnten den Brand im Dachstuhl des Hauses noch im Entstehen löschen. Die Mieter hatten ihre Wohnungen rechtzeitig verlassen. Niemand wurde verletzt. Zwei Wohnungen sind aufgrund des Löscheinsatzes noch nicht wieder bewohnbar. Gegen 23.35 Uhr wurde die Vollsperrung der Annaberger Straße aufgehoben.

Auf der Rittersgrüner Straße in Schwarzenberg zerriss ein umgestürzter Baum die Stromleitung.
Im Schwarzenberger Ortsteil Grünstädtel stürzte ein Verkehrszeichen auf einen Pkw Peugeot.

In Auerbach musste die Thumer Straße ab Thumer Kreuz in Richtung Auerbach wegen Geröll und Schlamm gesperrt werden.

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar