Polizeieinsatz gegen autonome Jugendliche

Die Anwesenheit der autonomen Jugendlichen in der Innenstadt hat am Dienstagmittag die Polizei auf den Plan gerufen.

Gegen die Jugendlichen waren, nach Aussage der Polizei, bereits am Montag ein Platzverweis ausgesprochen worden. Grund dafür waren Beschwerden mehrerer Anwohner wegen der Lautstärke und des Hundegebells und Verstößen gegen die Stadtordnung.

Bereits am Montag gab es deshalb einen Polizeieinsatz, allerdings war der am Johannisplatz, dem früheren Posthof. Meist sitzen sie allerdings an der Ladenstraße gegenüber der Galerie Roter Turm.

Die autonomen Jugendlichen sorgen wegen ihrer Anwesenheit an dieser Stelle immer wieder für Beschwerden bei Polizei und Ordnungsamt.

Vier der Jugendlichen im Alter zwischen 17 und 26 Jahren wurden bis zum Nachmittag in Polizeigewahrsam genommen, fünf weitere erhielten Platzverweise für insgesamt 48 Stunden.

Was halten Sie von den neu geplanten Innenstadtfesten? Machen Sie mit bei unserer Umfrage

++
Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer top informiert!

Machen Sie tolle Schnäppchen mit unseren Auktionen, schauen Sie einfach mal rein

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar