Polizeieinsatz in Leipzig-Leutzsch: Bewaffnete Person vermutet

Leipzig - Die Polizei Sachsen, das SEK und BFE umzingeln ein Haus in Leipzig-Leutzsch. Zeugen beobachteten zuvor wie ein bewaffneter Mann in das Gebäude eindrang.

Die Aktion dauert bis zur Stunde an - Ein bewaffneter Mann verschanzte sich in einem Gebäudekomplex in Leipzig-Leutzsch an der Pfingstweide (Ecke Georg-Schwarz-Straße). Nachdem Zeugen zuvor den Unbekannten mit einer Waffe in das Gebäude eindringen sahen, alarmierten sie die Polizeidirektion Leipzig.

Inzwischen belagern über 35 Dienstwagen der Leipziger Polizei sowie das Spezialkommando der Polizei (SEK) und eine Beweissicherungs- und Festnahmeeinheit (BFE) das Wohnhaus und den umliegenden Bereich.

,,Rund um die Pfingsweide wurde alles abgesperrt und durchsucht'', heißt es vom Polizeisprecher Uwe Voigt. Von der Sperrung sind ebenfalls angrenzende Straßen betroffen, wie zum Beispiel die Georg-Schwarz-Straße. Die Polizei erwägt zudem den Absperrradius zu erweitern, bis die Situation entschärft ist.

 

 

 

© Sachsen Fernsehen