Polizeikontrolle bringt viel ans Licht

Chemnitz- Bei einer routinemäßigen Verkehrskontrolle hielt die Polizei einen Autofahrer mit gefälschten Führerschein an. Weitere Untersuchungen ergaben, dass der 42-jährige Fahrer keine Fahrererlaubnis hatte. Zudem reagierte er bei einem Test positiv auf Amphetamine. Nun wurden drei Anzeigen aufgenommen- wegen Fahrens ohne Fahrererlaubnis, fahren unter Einfluss berauschender Mittel sowie Urkundenfälschung. Ob für die Halterin des Fahrzeuges rechtliche Konsequenzen folgen, werden weitere Ermittlungen zeigen.