Polizeimeister in Chemnitz ernannt

Chemnitz – Am Dienstag sind 104 Absolventen der Polizeifachschule Chemnitz feierlich zu Polizeimeisterinnen und Polizeimeistern ernannt worden.

Alle haben damit ihre 30-monatige Ausbildung bei der sächsischen Polizei erfolgreich abgeschlossen. Um die jungen Polizistinnen und Polizisten bestmöglich auf den beruflichen Alltag vorzubereiten gliedert sich die Ausbildung sowohl in theoretische, als auch praktische Bereiche.

Insgesamt konnten in den drei Polizeifachschulen in Sachsen 260 Absolventen zu Polizeimeistern ernannt werden. Um diese hohe Quote auch zukünftig aufrecht zu halten, soll auch weiterhin für den Polizeiberuf geworben werden. Wer sich für eine berufliche Laufbahn bei der Polizei interessiert, sollte aber einige Voraussetzungen mitbringen. Neben fachlichen und körperlichen, spielen dabei auch noch persönliche Eigenschaften eine wichtige Rolle.

Ab 1. März werden die frisch gebackenen Polizeimeister ihren Dienst in einer der fünf sächsischen Polizeidirektionen in Zwickau, Chemnitz, Görlitz, Leipzig oder Dresden antreten sowie bei der Bereitschaftspolizei beginnen.

Alle Informationen über die Ausbildung zum Polizeimeister finden Sie auf der Website der Polizei Sachsen.