Polizeirevier in Leipzig-Plagwitz angegriffen

Leipzig - Unbekannte Täter haben das Polizeirevier Leipzig-Südwest in Plagwitz angegriffen. Neben mehreren eingeschlagenen Fenstern wurde die Klingelanlage herausgerissen und die Fassade mit einer Teerähnlichen Substanz besprüht. Der Schaden liegt laut Schätzungen im fünfstelligen Bereich.

In der Nacht zum Montag haben unbekannte Täter einen Anschlag auf das Polizeirevier Leipzig-Südwest in Plagwitz verübt. Dabei wurde die Fassade des Gebäudes in der Weißenfelser Straße mit einer teerartigen Flüssigkeit besprüht. Zudem schlugen die Täter zehn Fenster mit einem spitzen Gegenstand ein und demolierten das Polizei-Schild am Eingang.

Anwohner wurden durch den Lärm auf die Tat aufmerksam und alarmierten gegen 01:45 Uhr die Polizei. Laut Zeugenaussagen seien die Täter in schwarz gekleidet gewesen und flüchteten kurz nach der Tat.

 

© Sachsen Fernsehen

Zu dem Zeitpunkt der Attacke waren keine Beamten im Gebäude. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen, ersten Schätzungen zufolge liegt der Schaden in einem fünfstelligen Bereich. Ein Bekennerschreiben liegt derzeit noch nicht vor.