Polizisten machen Zigarettendieb ausfindig

Chemnitzer Stadtzentrum: Einen geflüchteten Ladendieb machten Polizisten am Donnerstagmittag ausfindig.

Der 29 Jahre alte Mann steht im Verdacht, kurz vor 13.00 Uhr in einem Drogeriemarkt auf der Straße der Nationen drei Schachteln „Marlboro“ für 17 Euro gestohlen zu haben. Die Kassiererin wollte den Langfinger durch Festhalten an der Schulter daran hindern, den Laden zu verlassen. Der Mann jedoch riss sich los und rannte in Richtung Brückenstraße.

Die Verkäuferin, die nicht verletzt wurde, rief die Polizei. Die konnte anhand der Personenbeschreibung den Geflüchteten an einem Einkaufsmarkt auf der Bahnhofstraße ausmachen und vorläufig festnehmen. Die gestohlenen Zigarettenschachteln hatte der 29-Jährige einstecken. Sie wurden dem Drogeriemarkt zurückgegeben. Der Tatverdächtige wurde mit aufs Revier genommen.

Der Atemalkoholtest ergab 2,48 Promille, eine Blutentnahme folgte. In einer Gewahrsamszelle setzte dann in den nächsten 12 Stunden bei dem mutmaßlichen Zigarettendieb die Ernüchterung ein. Nach seiner Vernehmung wurde der Mann am Freitag gegen 01.00 Uhr auf freien Fuß gesetzt.

Mit dem SACHSEN FERNSEHEN Newsletter sind Sie immer informiert über die aktuellen Geschehnisse aus Chemnitz und Umgebung

Dieser Beitrag ist leider noch nicht verfügbar